johannes524   zeugnis über das leben und die freiheit            

                                                                                                                        durch glauben

home
mein zeugnis
echtes gold
betrachtungen
bekehrung?
heilsgewißheit
die bibel
jesus allein
entrückung /
wiederkunft
kirche oder
gemeinde
hindernisse 
israel
kostet nix!
links
kontakt / fragen
bitte nicht
klicken!!!!
johannes524

 

 

 

 

 

 


werke

zurück

Wir können uns den Himmel durch nichts verdienen. Dazu sind wir zu weit weg von Gott und seiner Heiligkeit. Wenn man bedenkt, dass schon eine einzige kleine Sünde genügt um den Himmel loszusein! Und es geht ja nicht nur um die Taten, sondern auch um unsere Gedanken.

Der Herr sagt ja in der Bibel, dass er uns durch und durch kennt und alles über uns weiß, also auch jeden schlechten Gedanken.

Oft meint man, dass man mit guten Werken doch einiges vor Gott gutmachen kann. Und man sagt auch oft über besonders gute Menschen „der kommt bestimmt in den Himmel“. Sogar zu mir haben das schon Leute gesagt – nur weil ich ein paar Jahre im Ausland war und dort vermeintlich „Gutes“ getan habe. Aber Gott schaut auf mein Herz!

Ich habe immer geglaubt, dass man sich die ganze Sache wie eine Waage vorstellen könnte. Wenn ich also einen Haufen Schmarren gemacht habe hängt die Waage natürlich total in Richtung Verdammnis. Also muss ich sehen, dass ich auf der anderen Seite wieder gute Werke reinschmeiße, dann wird sich die Sache schon wieder ausgleichen.

Aber diese Rechnung macht Gott ganz und gar anders.......

 

Epheserbrief 2;8-9   

Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme.

 

Was die Sache auch noch gut verdeutlicht wie Gott handelt, ist die Geschichte Israels. Wenn man das 1. und 2. Buch des Mose liest, dann stellt man fest, dass die Israeliten keinen Deut besser waren wie die Ägypter. Sie waren Sünder, genau wie die Ägypter. Aber Gott hat sie aus Ägypten herausgeführt, weil er mit Abraham einen Bund geschlossen hatte.

Das Volk hat dann in der Wüste oftmals gemurrt und ist sogar soweit gekommen, dass es sich ein goldenes Kalb gemacht hat um es anzubeten. Aber Gott hat dieses Volk erzogen und nach 40 Jahren schließlich in das verheißene Land gebracht.

So ist also auch Israel nur durch Gnade errettet worden. Genau so geht es uns heute. Wie Israel haben wir es uns nicht verdient – nur Gnade ist es!!  

 

Sollen wir also keine guten Werke tun?

Oh doch, das sollen wir schon! Die Christen werden sehr deutlich aufgefordert gutes zu tun. Jedoch muß die Reihenfolge klar sein. Erst der Glaube, dann die Werke.

Die Werke sollen den Gläubigen schmücken, damit die Welt durch ihn auf Gott aufmerksam wird. Denn durch wen soll die Welt erkennen, daß Jesus lebt und in seinen Kindern wirkt, wenn selbige nichts tun und genau so den Trott dieser Welt mitmachen wie alle anderen?

Die Werke in denen wir wandeln sollen sind sogar für uns bereitet worden.......

Epheserbrief 2;10

Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott vorher bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen.