johannes524   zeugnis über das leben und die freiheit            

                                                                                                                        durch glauben

home
mein zeugnis
echtes gold
betrachtungen
bekehrung?
heilsgewißheit
die bibel
jesus allein
entrückung /
wiederkunft
kirche oder
gemeinde
hindernisse 
israel
kostet nix!
links
kontakt / fragen
bitte nicht
klicken!!!!
johannes524

 

 

 

 

 

 


so manches über U2

zurück

seit ca. 22 Jahren höre ich gerne Musik von U2. Seit ich gläubig bin habe ich einen gesunden Abstand zur Rock-Musik. Aber früher konnte man mich schon als Fan bezeichnen. Ich habe nicht nur alles von U2 gehört, sondern auch alles über sie gelesen und wenn´s ging gesehen. Konzert ist mir schon lange keines mehr ausgekommen. Da bin ich auch in ganz Deutschland herum gefahren, wenn es hier im Münchner Raum nichts gab.

Natürlich habe ich auch andere Musik gehört, aber damit habe ich mich immer relativ schnell wieder abgehört. Oft sind es ja die Lieder, die einem auf Anhieb gefallen, die man dann nach einigen Wochen nicht mehr hören kann. Und wenn man nach langen Jahren mal seine Platten-Sammlung durchhört, dann fragt man sich, wie man eigentlich mal drauf war.

Bei U2 war das immer anders. Da habe ich bei fast jedem neu veröffentlichten Album erst mal die Krise gekriegt und gedacht, was machen die Buben denn da nur für eine komische Musik. Aber nach einigen malen anhören hat sich die Sache plötzlich gewandelt. Und wie gesagt, ich höre viele Songs heute noch gerne.

So langsam habe ich mich dann mal mit den Texten befasst, was für einen Oberbayern, der nicht mal richtig Hochdeutsch kann  schon ziemlich schwierig ist.

Außerdem sind die Song-Texte oft nicht so ganz einfach zu übersetzen, weil man oft einfach nicht dahinter kommt, was der Bono da wohl wieder meinen wird. Und wenn man nicht so recht weiß, in welche Richtung der Text geht, dann wird alles noch viel schwieriger.

Dennoch habe ich es bei einigen Songs so einigermaßen geschafft und da bin ich auf viele biblische Inhalte gestoßen. Das hat mich echt fasziniert und dann bin ich bei dem Text von "I still haven´t found what im looking for" hängen geblieben. Das war sowieso mein absolutes Lieblingslied. Und als ich den Text angeschaut habe, habe ich es auch darüber sehr lieb gewonnen, weil es besonders in der letzten Strophe mein Leben sehr genau beschrieb.

Also ich will es hier mal wagen:                                  Link zum Video

ich habe die höchsten Berge erklommen
ich bin durch die Felder gelaufen
nur um bei Dir zu sein
nur um bei Dir zu sein
ich bin gelaufen, bin gekrochen
ich habe diese Stadtmauern bestiegen, diese Stadtmauern
nur um bei Dir zu sein

aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche
aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche

ich habe Honiglippen geküsst
fühlte die heilende Wirkung in ihren Fingerspitzen
es hat wie Feuer gebrannt
dieses brennende Verlangen
ich habe mit Engelszungen geredet
ich habe die Hand des Teufels gehalten
es war eine Warme Nacht
und ich war kalt wie ein Stein

aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche
aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche 

ich glaube, dass das Königreich kommt
dann werden alle Farben in eine bluten, in eine bluten
aber doch – ich laufe noch
du durchbrachst die Bande und 
du löstest die Ketten
du trugst das Kreuz
und all meine Schande
und all meine Schande
du weißt, dass ich das glaube

aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche
aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche
aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche
aber ich habe noch immer nicht gefunden, wonach ich suche

Soweit der Text. Er hat auf mein Leben gepasst wie die Faust aufs Auge. 

1. Strophe: Das schildert das Bestreben des Menschen wieder bei Gott zu sein, also in den Himmel zu kommen. Der Mensch tut bei dieser Suche alle möglichen großen Dinge, aber dabei findet er Gott nicht. 

2. Strophe: Da habe ich lange nicht geahnt, was da gemeint sein könnte. Aber irgendwann habe ich mal was mitbekommen, daß es da um Judas gehen könnte. Der hat Jesus im Garten Gethsemane geküsst und er hat Jesus mit Engelszungen begrüsst, als er ihn verriet und war dennoch eiskalt und hat sein Ding durchgezogen.
  
3. Strophe: Als Katholik habe ich auch daran geglaubt, daß eines Tages das Reich Gottes kommen wird und daß Jesus das Kreuz getragen hat. Aber ich wusste noch lange nicht wieso. Und so passte dann auch der Titel, der danach wieder kommt ...immer noch nicht gefunden, was ich suche. Denn mein ganzes religiöses Streben hat nicht dafür getaugt mich in einen Gewissenszustand zu bringen, von dem ich hätte sagen können,  ich habe wirklich gefunden, was ich suche. Ganz im Gegenteil, ich hätte mich bei dieser Suche beinahe aufgerieben. Und immer hat mich dieses Lied begleitet - in guten und in schlechten Zeiten. Erst fast 20 Jahre später habe ich verstehen dürfen, daß es ein weiteres U2-Lied gibt, das jetzt für mich Gültigkeit bekommen hat.

Dieses heißt ganz einfach: 40
ich habe mich nie mit diesem Text befasst. Ich meinte immer, daß das wohl irgendwie was mit Krieg oder mit 40 Jahren Kriegsende zu tun haben wird, weil es 1983 herauskam. Erst kurz vor meiner Bekehrung hat mir ein Christ davon berichtet, daß das Lied von Psalm 40 handelt! Psalm 40 ... hä? Sofort als ich wieder daheim war, habe ich mir meine Bibel geschnappt und mir die Sache angeschaut und tatsächlich war es so.

hier der Text:                                                                    Link zum Video

beharrlich habe ich auf den Herrn geharrt,
und er hat sich zu mir geneigt und mein Schreien gehört
er hat mich heraufgeholt aus der Grube des Verderbens,
aus Schlick und Schlamm

und ich werde ein neues Lied singen
und ich werde ein neues Lied singen

wie lange hat es gedauert, dieses Lied zu singen?
wie lange hat es gedauert, dieses Lied zu singen?
wie lange, wie lange, wie lange, wie lange, 
um dieses Lied zu singen?

er hat meine Füße auf Felsen gestellt
und meine Schritte fest gemacht
viele werden es sehen,
viele werden es sehen und sich fürchten

und ich werde ein neues Lied singen
und ich werde ein neues Lied singen

wie lange hat es gedauert, dieses Lied zu singen?
wie lange hat es gedauert, dieses Lied zu singen?
wie lange, wie lange, wie lange, wie lange, 
um dieses Lied zu singen?

Oh ja, wie lange hat es gedauert, bis ich dieses Lied singen konnte. Mein ganzes Leben lang hat es gedauert - bis zum Zeitpunkt wo ich Heilsgewissheit bekommen habe. 

Da möchte man natürlich sagen, daß zumindest der Bono, der ja bei U2 für die Texte zuständig - ganz bestimmt ein gläubiger Christ ist. Da allerdings bin ich nicht so ganz sicher, denn es gibt auch so manche Äußerung von Ihm, wo man darauf schließen kann, daß er ein waschechter Humanist ist, der gutes tun will und auch tut, aber keine wirkliche Wiedergeburt erlebt hat. 
Aber das wird eines Tages Jesus beurteilen - nicht ich!
                                                                              siehe hierzu noch dieses Video

Aber ich wünsche Dir, lieber Leser, daß Du auch eines Tages ein neues Lied singen kannst. Nicht mehr das alte von Angst und Sorgen, von Traurigkeit und Depression, das von Einsamkeit und Unverständnis, das von Sinnlosigkeit und Hetze und Verrat.....

sondern

das von reinem Gewissen und von erfahrener Vergebung, das von Befreiung aus der Sklaverei dieser Welt und von Treue, das von erfahrener Rettung und das von Unabhängigkeit vom Übel dieser Welt in Jesus Christus, der gelobt sei in Ewigkeit - Amen!

weiter zu walk on

weiter zu please